Partykleid im Winter: Ohne Blasenentzündung durch die Ballsaison

Absurderweise findet die Ballsaison in den kalten Wintermonaten Januar und Februar statt. Während wir Frauen in dünner Abendgarderobe frieren, implodieren die Männer in Smoking & Co. förmlich vor Hitze.

Mehr ist mehr in der Ballsaison: Beim Abend-Outfit darf alles glänzen und glitzern

Mehr ist mehr in der Ballsaison: Beim Abend-Outfit darf alles glänzen und glitzern

Allüberall funkelt und glitzert es jetzt nicht mehr an Tannenbäumen, sondern in den Bekleidungsgeschäften – und es fröstelt einen schon beim Anblick der kurzen, leichten, halbnackten Kreationen: Stoffstreifen namens Partykleid, die kaum den Po bedecken, hauchzarte Lagen leichtester Stoffe, Spaghettiträger, Bandeau-Tops, tiefdekolletiert und hochgeschlitzt, schulterfrei und rückenfrei plus Riemchensandalen, die man nur strumpflos tragen kann…

Meine 5 Tipps, um gesund und beschwingt durch die Ballsaison zu kommen:

  • Zwiebelschichten anziehen: Kleid, Strickjacke, Thermomantel. Den Rest mitnehmen.
  • In flachen warmen Stiefeln an- und abreisen, die High Heels im Beutel mitnehmen und an der Garderobe tauschen – Ihre Füße werden es Ihnen danken…
  • Strumpfhosen zum Tanzen ausziehen und danach wieder anziehen – Sie fühlen sich freier und haben mehr Halt in den hochhackigen Schuhen.
  • Etwas Hübsches zum Überwerfen für die Tanzpausen dabeihaben – meistens zieht es im Ballsaal oder es ist schlecht geheizt. Und wenn man dann noch verschwitzt ist, ist die Erkältung vorprogrammiert.
  • Hauen Sie auf den Putz – mehr ist mehr! Mehr Haar, mehr Schmuck, mehr Make-Up, mehr Glitzer, mehr Figur, mehr Absatz – wer weiß, wann die Gelegenheit für den sexy Party-Look wiederkommt?

Die do’s and don’ts bei der Abendgarderobe im Winter

Ich sage NEIN zu:

  • Billigen Baumwoll-Boleros, die jedes hübsche Abendkleid herabwürdigen
  • Dünnen Kunststoff-Stolas, die zusammen mit dem Cocktailkleid verkauft werden
  • Steifen Seidenschärpen, die nicht wärmen und jedes heiße Partykleid zum Oldie machen
  • Langweiligen Pashmina-Schals, die nach Notlösung aussehen

Ein klares JA zu:

  • Glitzerstrick-Teilen in jeder Form – pimpen auch nach dem Ball jedes Alltags-Outfit
  • Kurzen bunten Pelzimitat-Jäckchen – wecken das Raubtier in Ihnen
  • Langen Kaschmir-Cardigans – verleihen jeder Pailletten-Robe eine Prise süß und knuddelig
  • Maskulinen Smoking-Blazern – die coolste Ergänzung zu kleinen sexy Partykleidchen
  • Reich bestickten Flamenco-Tüchern mit langen dramatischen Fransen
  • Riesigen quadratischen Paisley-Tüchern aus Kaschmir – hochwertiges Accessoire für viele Anlässe

Bevor Sie aus Mangel an Zeit und Ideen zum kleinen Schwarzen greifen, konsultieren Sie mich doch. Ich finde für Sie zeitlose, atemberaubende und preisgünstige Party-Outfits, in denen Sie noch sehr lange Spaß beim Feiern und Tanzen bis in die Morgenstunden haben werden!

 

Diese Styling-Tipps könnten Sie ebenfalls interessieren:

Äußerst kleidsam – warum Sie Kleider nie in den Winterschlaf schicken sollten

Chic: Eine Frage der Haltung, nicht des Geldbeutels und der Gelegenheiten

Geschenk fürs Leben: Der Styling-Gutschein

Keine Idee für ein Weihnachtspräsent mit Wow-Effekt? Wie wäre es mit einem wirklich nachhaltigen und sinnvollen Geschenk? Eines, das sich nicht abnutzt, keine Batterien braucht, nicht verstaubt, von Jahr zu Jahr besser wird und das Leben wirklich bereichert?

Mein Tipp: Schenken Sie Menschen, die Sie lieben und schätzen, oder sich selbst zu Weihnachten einen Styling-Gutschein!

 Gutschein_Weihnachten

Den hübsch gestalteten Gutschein für mein Style Coaching für Mutter, Ehefrau, Schwester, Tochter, beste Freundin oder Lieblingskollegin sende ich Ihnen sofort nach Ihrer Buchung zu. Der Geschenk-Gutschein (in frei wählbarer Höhe ab zwei Stunden Coaching) kann innerhalb von sechs Monaten nach Ausstellungsdatum nach Wunsch entweder für ein Kleiderschrank- oder Shopping-Coaching oder eine Kombination von beidem eingelöst werden.

Die Vorteile meines individuellen Styling-Konzepts für Sie – nicht nur zur Weihnachtszeit:

  • Keine Fehlkäufe mehr! Durch eine klare Linie von Farben, Stoffen, Strukturen und Kleidungsstilen für Beruf und Privatleben sowie besondere Anlässe konzentriert sich das persönliche Styling-Konzept nur auf Kleidungsstücke und Accessoires, die Ihre Garderobe langfristig bereichern.
  • Mehr Wohlgefühl durch Kleidung, die wirklich passt – zu Ihrem Körper und Ihrer Person.
  • Mehr Erfolg im Beruf durch einen Kleidungsstil, der Ihre Person und Ihre Kompetenzen sofort sichtbar macht und wirkungsvoll für Sie kommuniziert.
  • Viele viele Komplimente – Balsam für die Seele…
  • Mehr Erfolg beim anderen Geschlecht 😉
  • Große Zeitersparnis beim Einkaufen von Kleidung und beim täglichen Styling durch mein innovatives Kleiderschrank-System.

Auch wenn wir Ihr individuelles Styling-Konzept bereits erstellt haben, können Sie beim Winterschlussverkauf von meinem Coaching profitieren und viel Geld sparen! Ihr Plus: Ich weiß, was selbst in ein paar Jahren modisch noch aktuell sein wird.

Wunderhübsche Festtage wünscht Ihr Styling- und Shopping-Coach

Jasmin Leheta

HOCHZEITS-OUTFITS OPTIMAL EINGEKAUFT

Das perfekte Brautkleid, die passenden Accessoires und auch der Hochzeitsanzug für den Bräutigam sind nicht so leicht zu finden – es sei denn, das Brautpaar kann auf professionelle Unterstützung vertrauen.

brautpaar_figuren_torte_px

Hilfe, wir heiraten! So ähnlich hört sich das an, wenn viel beschäftigte Berufstätige, schwangere Frauen oder alle Menschen, die nicht mit einer Null-acht-fünfzehn-Figur gesegnet sind, vor ihrer Eheschließung stehen. Denn der Gang zum Altar ist kein Spaziergang – zumindest wenn es um die Anschaffung der Hochzeitskleidung geht, weder für die Brautleute noch für die nahe Verwandtschaft.

Beim Café LOTTI Themenabend #JA am Donnerstag, den 30. November, verrate ich darum Tipps und Tricks rund um die Gestaltung der Hochzeits-Outfits.

Denn es gibt viele Hindernisse bei der Auswahl der Kleidung für eine Hochzeit:

– Erfolgsdruck „Alles muss perfekt sein“

– Mangel an Erfahrung mit der Ausnahmesituation Hochzeit

– Farb- und Dekorationskonzept

– Budget vs. Traumrobe

– Realitätsfernes Zeitmanagement

– Schwere Entscheidung „Ist das auch wirklich MEIN Kleid?“

– Verfügbarkeit der Modelle

braut_anprobe_pb

Jedes Hochzeitskleid wird individuell angepasst. Mindestens zwei Anprobe-Termine sind nötig, bis das Kleid perfekt sitzt.

– Das Outfit des Bräutigams

– Hochzeitsfotos – Bilder für Ewigkeit

Und hier komme ich ins Spiel! Ich entwickle zusammen mit meinen Kundinnen und Kunden bereits seit vielen Jahren aufeinander abgestimmte Outfit-Konzepte für Braut und Bräutigam und das mit großem Knowhow, Diskretion und Tempo.

Schon viele Kunden haben sich auf diese Weise jede Menge Zeit, Geld, Nerven, Diskussionen und Unsicherheiten sparen können. Und konnten sich in Ruhe um die tausend anderen Dinge kümmern, die für den schönsten Tag im Leben zu erledigen sind. 

Auch für das Outfit der Brauteltern, Brautjungfern, Trauzeugen und anderer Hochzeitsgäste finde ich eine Lösung – immer unter Berücksichtigung der Vorgaben des Brautpaares und des Budgets. Mit einem Auge achte ich dabei immer auf die weitere Verwendbarkeit der Kleidungsstücke für andere Anlässe, damit sich die Anschaffung doppelt lohnt.

Also trauen Sie sich? Dann rufen Sie mich gerne an und vereinbaren einen Termin!

Wie Sie den Kleiderschrank fürs Leben finden

Es gibt Anschaffungen, die bereiten einem mehr Kopfzerbrechen als andere. Für jedes Elektrogerät kann man Bewertungen studieren, Kataloge wälzen, Verkäufer befragen. Doch beim Kleiderschrank ist das eine ganz andere Nummer.

Da nicht jeder von uns den Raum für ein Ankleidezimmer besitzt, kommt das Monstrum meist in den privatesten Raum überhaupt – das Schlafzimmer! Und damit muss der Kleiderschrank eigentlich viel mehr erfüllen als nur ein Aufbewahrungsmöbel zu sein:

  1. Er muss nicht nur ein Raumwunder, sondern auch ein Schmuckstück sein.
  2. Auch in seinem Inneren sollte der Kleiderschrank immer eine Augenweide sein. Einheitliche platzsparende Kleiderbügel, transparente Boxen und andere kleine Ordnungshüter helfen dabei.
  3. Eine wirklich praktikable Einteilung verkürzt Ihnen tagtäglich die Anziehzeit – Jede Ordnung braucht ein professionelles Konzept.
  4. Für einen weiteren Umzug sollte der Schrank später mal möglichst ausbaufähig sein.
  5. Er darf die Sinnlichkeit Ihres Liebesraumes nicht zerstören.
  6. Koffer und Kisten obendrauf und Krimskrams untendrunter machen keine Lust auf die Lust.
  7. Der Ganzkörperspiegel sollte innen an den Schranktüren und nicht außen angebracht sein, denn laut Feng Shui wirkt ein Spiegel im Schlafzimmer nicht anregend, sondern aufregend.
  8. Ein Liebesnest braucht ein Gesamtkonzept: Ein Sammelsurium an wild zusammen gewürfelten Funktionsmöbeln verschiedener Stilrichtungen vermittelt bestimmt keine süßen Träume und heißen Fantasien. Und wenn dann noch ein Bügelbrett hinter der Tür lehnt…

Leider wird das alles selten schon bei der Besichtigung der neuen Wohnung oder beim Bau des Hauses berücksichtigt. Darum fängt mein Styling Coaching am liebsten hier an: Egal ob zur Besprechung eines Grundrisses, in einen Rohbau, in eine leere Wohnung oder ein neues Haus – ich komme gerne zu Ihnen, um die perfekte Lösung für die Beherbergung Ihrer textilen Schätze zu definieren. Melden Sie sich rechtzeitig!

Äußerst Kleid-sam: Warum Sie Ihre Kleider nie in den Winterschlaf schicken sollten

copyright: Regina Tremmel

copyright: Regina Tremmel

Welches Kleidungsstück lässt jede Frau weiblicher und wertvoller aussehen? Das Kleid! Dennoch fristen die meisten ein Schattendasein in einem selten frequentierten Sonderabteil des Kleiderschranks zusammen mit Braut-, Abend-, Trauerkleidern und Trachten. Ans Tageslicht dürfen sie meist nur zu besonderen Anlässen oder im Hochsommer. Dabei eignet sich die kühle Jahreszeit ganz besonders dafür, seine Kleider täglich auszuführen. 9 Bedenken, die ich gerne widerlege:

Bei uns im Büro ist niemand so schick“ – Darum gibt es inzwischen Kleider in allen Formen und Materialien. Um nicht „schickgemacht“ zu wirken, kommt es vor allem auf die Kombinationen an. Gemeinsam etablieren wir schnell Ihren unkomplizierten Kleider-Stil für jeden Tag.

Kleider sind unbequem“ – Gerade Businessfrauen sind immer mehr vom Gegenteil überzeugt, wenn wir die richtigen Kleider auswählen. In meiner Praxis erlebe ich oft, dass Hosen-Frauen beim Thema Kleid nur an die sexy Etuikleider aus amerikanischen Anwalts-Serien denken. Ja, wenn die keinen Stretch-Anteil haben, sitzen sie am besten im Stehen und zwicken und rutschen unangenehm hoch, sobald man sitzt. Doch haben Sie schon mal ein weich fallendes Chiffon- oder Satinkleid, ein locker sitzendes Sixties-Kleid, ein gerafftes Jersey-Kofferkleid, ein Kleid aus Stretch-Spitze oder -Leder oder gar Neopren probiert? Ich zeige Ihnen gerne die für Sie schmeichelndste und praktischste Form.

Das ist mir zu kalt“ – Darum können Sie mit Lederjacken, Strick-Cardigans, Blazern, Gehröcken drüber oder Blusen und Rollis drunter nicht nur immer wieder den Stil Ihres Auftrittes, sondern auch die Wärme variieren. Da es inzwischen sogar Warmhalte-Strumpfhosen in 100 und 200 Den gibt, möchte ich mit Ihnen wetten, dass diese wärmer als eine Jeans sind, die per se nämlich eigentlich gar nicht wärmt. Zusammen mit coolen gefütterten oder Overknee-Stiefeln, die sich wie eine dicke Strumpfhose ans Bein schmiegen, sind Sie viel wärmer und bequemer eingepackt als in einer Hose.

Ich mag keine Strumpfhosen“ – Das habe ich auch sehr oft von meinen Kundinnen gehört, doch bisher konnte ich jeder die passende empfehlen, die nicht juckt, einzwängt, rutscht oder reißt.

Ich mag meine Beine nicht“ – Tja, dann sollten Sie erst recht Kleider mit Stiefeln lieben, denn die kaschieren Dellen an den Oberschenkeln, dicke Knie, Besenreiser und Krampfadern, stramme Wadeln, unförmige Fesseln, Narben aller Art und Wasser in den Füßen!

Ich kann nicht auf High Heels laufen“ – Die gute Nachricht: Das müssen Sie auch nicht! Sneakers und rustikale Boots zum Kleid sind schon lange DIE Alltagskombination. So können Sie ein elegantes Anlass-Kleid für jeden Tag „downdressen“.

Wenn ich was esse, sieht man meinen Bauch“ – In der Hose auf jeden Fall, aber sicher nicht, wenn Sie ein Kleid aus besonders steifen oder fließenden Stoffen tragen. Das legt sich nämlich nie auf Ihre Problemzonen. Bei einer Oberteil-Hosen/Rock-Kombi lenkt die optische Unterbrechung in der Bauchgegend allerdings jeden Blick automatisch dorthin.

Jeans und T-Shirts sind einfach praktisch“ – Kleider, die Sie waschen und ohne bügeln wieder anziehen können, noch mehr! Da müssen Sie sich aber nie über die Kombinationen den Kopf zerbrechen, sind immer schnell und feminin angezogen, ohne dass irgendwas irgendwo rausrutscht, wenn Sie sich bewegen.

Mit meinen Kindern mach ich mich ständig schmutzig“ – Darum sollten Sie auch nie Kleider kaufen, die Sie nur reinigen können. Gott sei Dank gibt es derzeit soooo viele wunderbar praktische und bequeme Stoffe für den Alltag. Gerne finden wir gemeinsam die Richtigen auch für Sie.

Ganz ehrlich… wenn die Trümmerfrauen unser Land in hübschen Kleidern wiederaufbauen konnten, können wir damit auch durch unseren bequemen komplexen Alltag kommen, oder?

Mit Sinn und Stil in die neue Dirndl-Saison: Fünf Tipps zur Vermeidung von Modesünden beim Wiesn-Styling

Ab jetzt gibt es eine riesige Auswahl an Trachtenmode – modisch, individuell, traditionell. Doch wenn Sie schon bei Ihrem Alltags-Outfit unsicher sind, was Ihnen steht, kann Sie das vielfältige Angebot so richtig überfordern. Damit Sie keine Farb- oder Stil-Kompromisse bei Ihrem Wiesn-Outfit eingehen müssen, ist mein individuelles Styling-Konzept von Kopf bis Fuß eine große Hilfe.

So vermeiden Sie Modesünden beim Wiesn-Styling:

  • Auch wenn Sie in Ihrem Alltag gemütliche Freizeitmode aus elastischer Baumwolle gewöhnt sind – ein Dirndl muss wie eine zweite Haut sitzen und darf weder Falten schlagen noch einquetschen, und schon gar nicht beides gleichzeitig! Also auf keinen Fall eine Nummer größer kaufen, nur damit es sich wie ein T-Shirt anfühlt… Da in jedem guten Dirndl noch ein bisschen Stoff zum Ändern übrig ist, lassen Sie es lieber von einer Schneiderin anpassen.
  • Tragen Sie unbedingt einen Dirndl-BH, u.U. auch gepolstert. Diese Spezial-BHs sind so konstruiert, dass sich Ihre Büste perfekt im Dirndl-Ausschnitt platziert, nicht daneben, nicht darunter.
  • Zu jedem Dirndl und jeder Büste passen bestimmte Dirndlblusen und andere nicht. Die falsche Bluse kann ein teures Dirndl abwerten, die richtige ein günstiges aufwerten. Aber bitte immer gebügelt (und am besten gestärkt) anziehen!
  • Schürzen müssen 1-2 cm kürzer als Ihr Kleidersaum sein.
  • Es gibt eine breite Palette von möglichen Schuhen, das Material und der Stil Ihres Dirndls bestimmen den Schuh:Bei Trachten aus Leinen, Baumwolle oder Leder kommen Schuhe mit Schmuckschnallen und Riemen, stabile, nicht zu flache Ballerinas, Clogs, Haferlschuh oder Schnürstiefel in Frage.

Knöchellange traditionelle Dirndl brauchen ein Gegengewicht am Fuß, sonst stimmen die Proportionen nicht. Insofern muss die Fußbekleidung entsprechend stabil sein: Vom Haferlschuh mit Strümpfen, Schnürpumps im Budapester-Stil, viktorianischen Schnürstiefelchen oder Mary Janes und eleganten Pumps ist alles möglich.

Die neuen knielangen Petticoat-Dirndl brauchen unbedingt einen Absatz, um zu wirken. Sie verstehen sich am besten mit Kitten Heels und Pumps, Peeptoes, T-Straps, aber auch Mary Janes mit Lochmuster-Kniestrümpfen sehen sehr sexy aus.

Flohmarkt-Mini-Dirndl sind nur niedlich bei ganz jungen Mädchen, die Schuhe dazu sollten entsprechend flach sein: Bergstiefel mit Strümpfen, Ballerinas, Chucks, Schnürstiefeletten. Einzige Ausnahme: Coole Vintage-Cowboystiefel – wenn schon verkleidet, dann richtig!

Aber der schwarze flache Hosenschuh – ein No go! Und weiße Stiefel oder gar Flip-Flops oder Sandalen? Geht gar nicht!

Gerade bei Festtags-Kleidung sollte Ihr persönlicher Stil zum Ausdruck kommen!

Wenn Sie beim Kauf einer Tracht besonders sorgfältig auf die für Sie richtigen Farben, Formen, Materialien und Muster achten, dann haben Sie sehr lange etwas von Ihrer Investition. Denn Kleidung, die Ihre Persönlichkeit um Ausdruck bringt, wirkt nie unmodern…

Ihre Lieblings-Trachten können aber auch durch typgerechte Accessoires wie Schürzen, Blusen, Hemden, Strümpfe, Bänder, Tücher oder Schmuck jedes Jahr neu definiert werden – hierbei ist ebenso Fingerspitzengefühl und Stilsicherheit gefragt. Ich unterstütze Sie gerne dabei!

@alle Dirndl von DIRNDLLIEBE München

 

Diese Styling-Tipps könnten Sie ebenfalls interessieren:

Partykleid im Winter: Ohne Blasenentzündung durch die Ballsaison

Hochzeits-Outfits optimal eingekauft

Chic ist eine Frage der Haltung, nicht des Geldbeutels und der Gelegenheiten

Eine beunruhigende Entwicklung macht sich breit: Wann immer ein Kleidungstück vorne etwas eleganter ist – z.B. aus Satin, Chiffon oder Seide – hat man hinten ein T-Shirt drangeklöppelt! Und seit diese Teile von sämtlichen Marken auf den Markt geworfen wurden, frage ich mich nach dem Sinn und Zweck.

Warum Sie auf halbherzige Lösungen verzichten sollten und weshalb sich schicke Kleidung doppelt amortisiert:.

Vorne hui, hinten pfui: Das Problem dabei ist, dass sich T-Shirt-Stoff gnadenlos auf jeden Rettungsring und jedes noch so kleine Speckröllchen legt und damit die wunderbar kaschierende Wirkung von fließenden Stoffen vollkommen aufhebt! Viele Frauen machen deshalb – ebenso wie ich – entweder darum einen großen Bogen oder sie nehmen in Kauf, moppeliger auszusehen als nötig, oder sie kaschieren die unansehnliche Rückseite mit Jacken, womit alle Luftigkeit des feinen Gewebes umsonst ist.

Immer mehr Frauen und Männer sagen mir: „Ich möchte mich besser kleiden, aber es darf nicht zu schick sein!“. Wahrscheinlich sollen diese merkwürdigen Oberteil-Kreationen  eben jenen Wunsch bedienen:

JA NICHT ZU SCHICK!

Aber warum eigentlich nicht? Dass es durchaus sinnvoll ist, sich der Welt etwas eleganter zu präsentieren, veranschaulicht dieser schöne Artikel:

Warum ihr in Flugzeugen immer schick angezogen sein solltet

copyright: Regina Tremmel

copyright: Regina Tremmel

„Aber es gibt einen Unterschied dazwischen, schlampig herumzulaufen und sich wohlzufühlen — ihr könnt wie aus dem Ei gepellt aussehen und trotzdem etwas Bequemes tragen“, meint die Autorin, und ich kann ihr da nur beipflichten. Denn bei meinen Styling-Konzepten gelingt es mir stets, den Beweis anzutreten, dass sich Chic und Bequemlichkeit nicht ausschließen.

Jeden Tag Sonntagskleidung tragen!

Leider warten die eleganten Stücke meist vergebens im Kleidersack hinten im Kleiderschrank so lange auf DIE GELEGENHEIT, bis sie unmodern sind. Denn es ist nicht der Anlass, sondern Ihre eigene Wertigkeit, die Ihnen jeden Tag Gelegenheiten schafft, schick und authentisch zu sein.

Immer wieder erfahren Führungskräfte, Selbständige und auch Privatleute: Wenn wir uns wertvoll präsentieren, ziehen wir Menschen an, die uns wertschätzen!

Nicht nur in Flugzeugen erhalten Sie gut gestylt eher ein Upgrade als in Jogginghosen. Auch den schönen Tisch im Restaurant gibt man Ihnen lieber. Im Ausland sieht man in beliebten Lokalen oft Schilder „No shirt, no service“ oder „No tie, no service“. Auch wenn man das hierzulande nirgends liest, bekommen Sie in eleganter Kleidung dennoch leichter Zutritt zu angesagten Lokalen oder Events.

Auf Flugreisen habe ich die schwersten, kostbarsten und voluminösesten Sachen stets am Leib, vor allem den Schmuck. Denn wenn tatsächlich mal ein Koffer abhandenkommt, ist der Verlust nicht so groß. Auch im Zug erfahren Sie eine höflichere Behandlung vom Personal und Ihren Mitreisenden, wenn Sie gut gekleidet sind. Da ich für Kleiderschrank-Coachings viele Tagesreisen unternehme, habe ich schon oft unvorhergesehene Ereignisse erlebt, bei denen mir ein hübscher Mantel und ein Lächeln größte Hilfe und Anteilnahme gesichert haben.

Probieren Sie´s doch mal aus! Ich helfe Ihnen gerne dabei, die Kleidungsstücke zu finden, in denen Sie sich wohl und nicht overdressed fühlen. Rufen Sie mich gerne an!